Solling-Vogler-Region

www.solling-vogler-region.de

Wandern in der Solling-Vogler-Region – das bedeutet: Die Gedanken sortieren, die eigene innere Ruhe wiederfinden und mit allen Sinnen in die „Wilde Heimat“ eintauchen.

Als erste Qualitätsregion Wanderbares Deutschland in Niedersachsen besticht sie mit herzlicher Bodenständigkeit und stellt sich ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse der Wandernden ein. Diese können, nah vor der Tür und doch weit draußen, auf ca. 1.000 Kilometer Wanderwegen die Natur mit allen Sinnen spüren.

Im Süden des Landes, geprägt von der Weser, wechseln sich steile Pfade mit sanften Wegen ab und eröffnen sich zu Weitblicken mit Fernwehcharakter. Herzstücke der Region sind 16 Qualitätstouren, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. Gemäß dem Gefühl der „Wilden Heimat“ spiegeln diese die Vielfalt einer erfrischend herzlichen Region, mit all ihren Ortschaften wider.

Die „wilden Touren“ fordern dabei die Abenteuerlust heraus und belohnen mit herrlichen Aussichten über weite Täler.

„Heimatlicher“ können auf Wanderungen entlang der kleinen Orte und Fachwerkstädte, die historischen Highlights des Weserberglands bewundert werden. Märchenhafte Burgen, das Weserrenaissance Schloss Bevern und geschichtsträchtige Kloster warten darauf entdeckt zu werden!

Neben Tageswanderungen runden die beiden Fernwanderwege Weserbergland-Weg (225 Kilometer) und Ith-Hils-Weg (82 Kilometer) das Wanderangebot ab und lassen keine Wünsche offen.

Nicht nur Wanderer kommen in der Solling-Vogler-Region auf ihre Kosten. Der Weser-Radweg (520 Kilometer) wurde im Jahr 2023 erneut zum beliebtesten Radfernweg gewählt und führt direkt durch die Region.

Wandern, Radfahren und ganz nebenbei die faszinierende Natur sowie historische Besonderheiten der Region entdecken. Das bedeutet: Nichts wie raus aus dem Alltag und rein in die Solling-Vogler-Region.

Höchster Berg:Große Blöße, 527,8 m ü. NN
Größe in Km²:663
Wanderwege:ca. 1.000 km
Radwege:Weser-Radweg, Europaradweg R1